Home Über mich Aktuelles Massagen Beckenschiefstand RESET Kieferbalance Frühjahrsangebot Ayurveda Kontakt/Anfahrt

Ayurveda ist die traditionelle indische Medizin, deren Wurzeln über 5000 Jahre zurückliegen.


Der Begriff Ayurveda setzt sich zusammen aus ayur (Leben) und veda (Wissen). Daraus ergibt sich das  - Wissen vom Leben -, welches genau den Grundlagen der traditionellen indischen Medizin entspricht: Medizinische Lehre und Lebensphilosophie.


Ayurveda umfasst alle Bereiche des täglichen Lebens.

Im Ayurveda wird der Mensch ganzheitlich mit Körper, Geist und Seele einbezogen. Daher umfasst Ayurveda Methoden der Ernährung, Massage, Akupunktur, Akupressur, Yoga und Meditation.


Der einzelne Mensch wird im Ayurveda zur Mitarbeit an seiner Gesunderhaltung angeregt und aktiv einbezogen. Die Fähigkeit der Selbstheilung des Menschen ist eine der wichtigen Grundauffassungen im Ayurveda.


Der Therapeut heilt nicht - Der Körper heilt.


Ayurveda bildet die Basis vieler Heilsysteme außerhalb Indiens, wie etwa die traditionelle Chinesische Medizin.


Entsprechend wird Ayurveda auch als die Mutter der Heilsysteme bezeichnet.


Ayurveda basiert auf dem Grundsatz, dass das gesamte Universum aus den 5 Elementen Feuer, Wasser, Erde, Luft und Äther besteht. Dies gilt für das Universum, die Erde und auch im Kleinen für Menschen, Tiere und Pflanzen (Makrokosmos - Mikrokosmos).


Angesichts dieses gemeinsamen Ursprungs steht auch alles in einer Wechselbeziehung zueinander: Jeder Organismus wird von zahlreichen äusseren Einflüssen geprägt und beeinflusst.


Im Ayurveda steht Krankheit für ein Ungleichgewicht der 5 Elemente. Gesundheit entsteht, wenn die Elemente in Harmonie gebracht werden können.


Der ayurvedischen Heilkunde geht es nicht in erster Linie um die Beseitigung von Symptomen, sondern um den Erhalt und die Wiederherstellung eines harmonischen Kräftegleichgewichts.









Impressum nach oben Die 3 Doshas

Ayurveda

Die Wissenschaft vom Leben